Angehörige des Väter@db Väternetzwerk sowie weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Bank AG und deren Familien bepflanzen bei Wehrheim im Rahmen der „Season’s End 2018“-Pflanzaktion eine rund 0,5 Hektar große ehemalige Fichten-Monokultur mit 1.250 Flatterulmen.

Die Pflanzung ist notwendig, da im Januar 2018 der Sturm „Friederike“ große Schäden im vorhandenen Fichtenbestand angerichtet hatten. Den Rest erledigten dann im heißen, trockenen Sommer die Borkenkäfer!

Da sich es sich bei der Fläche um einen feuchten Standort handelt, wären hier Bäume der Auenwälder natürlich – besonders Eichen, Erlen, Eschen, Ulmen und Hainbuchen. Da aber in Deutschland in den letzten Jahren fast alle Ulmen durch die Holländische Ulmenkrankheit umgebracht wurden, versuchen wir mit dieser Pflanzung diese Baumart wiederzubeleben: Die in großen Teilen Europas heimische Flatterulme ist weitgehend unempfindlich gegen das Ulmensterben.

Außerdem sorgen wir so gemeinsam und über die eigene Generation hinaus für Artenvielfalt, gute Böden und vor allem für mehr Trinkwasser in hoher Qualität: Dieser standortgerecht umgebaute Wald wirkt zukünftig wie eine Trinkwasserfabrik, die die Vermehrung des Grundwassers im Bundesmittel um ca. 400.000 Liter jährlich erhöhen wird.

Herr Wald

Herr Wald