Artenvielfalt

Laubmischwälder nehmen als komplexe Ökosysteme, die eine große Anzahlvon Lebewesen beherbergen, global Einfluss auf unsere Wasser- und klimatischen Kreisläufe. Sie sind darüber hinaus mit ihren Tieren, Pflanzen, Holz- und Energievorräten Garanten unseres Reichtums. Dabei prägen die unterschiedlichen Beziehungen zwischen den verschiedenen Lebewesen im Wald das Zusammenleben und die weitere Evolution der Arten.

Wir brauchen den Wald und seine Vielfalt, denn sowohl die Widerstandsfähigkeit des Lebens selbst als auch unser Überleben hängen von ihm ab.

Aber trotz internationaler Bemühungen schwinden die Wälder weltweit. Alleine in 2014 verloren wir 5,5 Millionen Hektar Wald, überwiegend für neue Anbauflächen der Agrarindustrie. Und mit ihnen sterben täglich um die 130 Tier- und Pflanzenarten aus.

Um dem entgegenzuwirken, hat die UN die Jahre 2011 bis 2020 zur Dekade der Biologischen Vielfalt erklärt.

Aber auch wenn Deutschland selbst mit seinen Bemühungen zum Erhalt der Artenvielfalt im internationalen Vergleich nicht schlecht dasteht, gibt es noch viel zu tun. Zwar sind in Deutschland bereits 3,8 Prozent der Gesamtfläche als Naturschutzgebiete und 0,5 Prozent als Wildnisgebiete ausgewiesen, doch nach wie vor gehört auch bei uns der Mangel an naturnahem Lebensraum – gerade in landwirtschaftlich geprägten Gebieten – zu der wichtigsten Bedrohung der Artenvielfalt. Der zunehmende Bedarf an nachwachsenden Rohstoffen sowie die Intensivierung der Landwirtschaft gelten dabei als die wichtigsten Risikofaktoren. So verringerte sich beispielsweise die Fläche an artenreichem Grünland in Norddeutschland seit 1950 um rund 85 Prozent, während auf den wachsenden Ackerflächen die Areale für Wildkräuter um etwa 95 Prozent und der Bestand an landwirtschaftlichen Blütenpflanzen sogar um 99 Prozent abnahm, mit gravierenden Folgen für die schwindenden Bestände an Insekten und Vögeln.

Laubmischwälder können der Artenvielfalt wieder ein Zuhause geben und wirken sich darüber hinaus positiv auf den Grundwasserertrag, die Humusbildung und das Klima aus. Deswegen engagieren wir uns mit unseren Partnern für den Umbau von Nadelwäldern zu artenreichen Laubmischwäldern. Denn durch einen ökologisch wertvollen Mix aus standortnahen Bäumen und Sträuchern können wir die Wiederansiedlung von Pflanzen-, Vogel-, Kleinsäuger- und Insektenarten fördern und damit der Vielfalt erneut ein Zuhause geben.